Runter von den Beta-Blockern!

Beta Blocker sind Medikamente die den Herzschlag absenken um den Blutdruck zu verringern und Stress zu reduzieren. Waren es früher eher ältere Menschen die Beta-Blocker von ihrem Arzt verschrieben bekamen, sind es heute immer mehr Menschen mittleren Alters.

 

Die moderne Lebensweise unserer Gesellschaft in Sachen Ernährung und Bewegung, sowie Stress führen dazu, dass immer jüngere Menschen Blutdruckprobleme bekommen. Übergewicht, häufiger Stress und wenig Bewegung führen oft zu Bluthochdruck. Ab einem Wert von 140/90 mmHg spricht man von Hypertonie (Bluthochdruck). Überschreitet man dauerhaft diesem Wert, ist es ratsam einen Arzt aufzusuchen. Dieser verschreibt dann nicht selten viel zu voreilig blutdrucksenkende Mittel. Gibt es heute moderne Präparate mit weniger Nebenwirkungen, verschreiben immer noch viele Ärzte, besonders der älteren Generation Beta-Blocker. Diese senken den Pulsschlag, erweitern die Blutgefäße und hemmen die Funktion von Stresshormonen. Der Blutdruck sinkt dadurch.

 

Auch Patienten, die seit Jahren "eingestellt", sind erfahren oft gar nicht von den modernen Medikamenten, sondern nehmen über Jahrzehnte weiterhin Beta-Blocker. Ein Schelm wer böses dabei denkt, verdienen die Ärzte doch an den Präparaten fleißig mit. 2012 wurde sogar eine Klage abgewiesen die feststellen sollte, dass Ärzte als bestechlich gelten, wenn sie Patienten Medikamente verschrieben an denen sie eine Provision verdienen (Az.: GSSt 2/11).

 

Leider tun die meisten Patienten die heftigen Nebenwirkungen als nebensächlich ab oder informieren sich erst gar nicht darüber. Beta-Blocker senken den Stoffwechsel, können zu Libido-Verlust und Impotenz führen und machen müde und abgeschlagen. Besonders ersteres führt dazu, dass die Patienten, die meist wegen Übergewicht unter Bluthochdruck litten noch weiter zunehmen. Die Folge ist eine höhere Dosis an Beta-Blockern und dadurch weitere Gewichtszunahme. Ein Teufelskreis!

 

Der einzige Weg aus dieser Abwärtsspirale ist eine Umstellung der Lebensweise! Sport, gesunde Ernährung und Entspannungsmaßnahmen können auch ohne Medikamente den Blutdruck senken. Auch Menschen die bereits Blutdrucksenker nehmen, können mit diesen Maßnahmen die Medikation innerhalb kürzester Zeit reduzieren (natürlich nur in Absprache mit dem Arzt) und mittelfristig sogar absetzen. Aussagen der Ärzte, man solle vorsorglich Blutdrucksenker nehmen zur "Prävention", sollten dringend hinterfragt und gegebenenfalls durch eine Zweitmeinung abgeglichen werden.

 

In Sachen Sport & Ernährung helfen örtliche Fitnessstudios oder Personal Trainer gerne weiter. In Sachen Entspannung kann ein Yogakurs oder ein Gang in die Sauna helfen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 9
  • #1

    Devorah Oates (Mittwoch, 01 Februar 2017 06:48)


    Hi, of course this piece of writing is in fact good and I have learned lot of things from it regarding blogging. thanks.

  • #2

    Treena Barrio (Samstag, 04 Februar 2017 03:32)


    Hey there! Do you know if they make any plugins to assist with Search Engine Optimization? I'm trying to get my blog to rank for some targeted keywords but I'm not seeing very good gains. If you know of any please share. Thank you!

  • #3

    Kimberly Hirano (Samstag, 04 Februar 2017 05:23)


    Excellent post. I definitely love this website. Keep it up!

  • #4

    Evangelina Bode (Samstag, 04 Februar 2017 06:23)


    Highly energetic blog, I loved that bit. Will there be a part 2?

  • #5

    Delinda Boren (Samstag, 04 Februar 2017 22:33)


    Hello there! This post could not be written any better! Looking at this article reminds me of my previous roommate! He continually kept preaching about this. I most certainly will send this information to him. Fairly certain he will have a great read. Many thanks for sharing!

  • #6

    Annabell Friley (Sonntag, 05 Februar 2017 16:27)


    Greetings from Carolina! I'm bored at work so I decided to check out your blog on my iphone during lunch break. I enjoy the info you provide here and can't wait to take a look when I get home. I'm amazed at how quick your blog loaded on my cell phone .. I'm not even using WIFI, just 3G .. Anyways, wonderful blog!

  • #7

    Belle Miga (Dienstag, 07 Februar 2017 07:37)


    great publish, very informative. I ponder why the other experts of this sector do not understand this. You should continue your writing. I am sure, you've a huge readers' base already!

  • #8

    Sherlyn Crandall (Dienstag, 07 Februar 2017 15:14)


    Hi there this is somewhat of off topic but I was wondering if blogs use WYSIWYG editors or if you have to manually code with HTML. I'm starting a blog soon but have no coding knowledge so I wanted to get guidance from someone with experience. Any help would be enormously appreciated!

  • #9

    Autoexport (Donnerstag, 01 Juni 2017 13:30)

    Gutes Thema verdient Anerkennung ... herausragende