Richtig Abnehmen: Nur in Verbindung mit Krafttraining!

"Wer abnehmen will muss Ausdauertraining machen!"

 

Das ist die allgemeine Aussage, die man immer wieder hört. Natürlich ist dies völlig korrekt. Aber eben auch nur zu einem Drittel. Das Zweite Drittel ist die Ernährung, die eine wichtige Rolle spielt. Das letzte Drittel, und auch fast das Wichtigste, ist die Tatsache, dass man zum richten Abnehmen auch Kraftübungen machen sollte, ja sogar müsste! Dies hat Zweierlei Gründe:

Neben den massig Kalorien, die man aktiv während des Krafttrainings verbraucht, erhöht man mit der Stärkung der Muskulatur auch den Grundumsatz. Also die Kalorien, die man täglich verbraucht, einfach indem der Körper auf Betriebstemperatur gehalten wird. Beim sitzen, beim Schlafen, während der Arbeit. Eine starke Muskulatur verbraucht mehr Energie (=Kalorien) und das nicht nur im Moment der sportlichen Betätigung.

 

Der zweite positive Effekt des Krafttrainings ist die Hautstraffung. Stellt Euch einen Luftballon vor, aus dem langsam die Luft hinausgelassen wird. Irgendwann beginnt dieser Luftballon zu schrumpeln. So verhält es sich auch mit der Haut wenn die Fettpolster darunter verschwinden. Dieses Fett gilt es mit einem moderaten Anteil an Muskelmasse auszugleichen, damit die Haut straff bleibt.

Keine Angst, niemand wird nach 1-2 Jahren Krafttraining aussehen wie die Frauen und Männer auf der Bodybuilding-Bühne. Dazu bedarf es einer Menge (extern zugeführter) männlicher Hormone und jeder Menge Krafttraining (min. 6 mal pro Woche). Der normale Hobby- und Gesundheitssportler wird durch moderates Krafttraining ohne Zufuhr von Anabolika niemals die Grenzen des Ansehnlichen überschreiten, garantiert!

 

Ich kann also jedem, der eine gute Figur bekommen möchte nur empfehlen mit seinem Personaltrainer ein geeignetes Konzept zu erstellen um die Traummaße zu erreichen.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Autoankauf (Donnerstag, 01 Juni 2017 14:01)

    Zur Erleichterung das richtige Gewicht ... Sport + Obst + kein Brot essen